Zeichenfabrik Andrea Jakob

 

Krätze (Skabies)

 

 

Verursachende: Krätzmilbe, zur Großfamilie der Spinnentiere gehörig

 

Grabmilben betätigen sich als transkutane Tunnelbohrer.

Die neu angelegten Wege allerdings enden all zu schnell in aufgeweichten Sümpfen und verstopften Zugängen. Der Grund sind zahlreiche Kothaufen, die die (übrigens genau wie Zecken zu der überflüssigsten aller Gattungen zählenden) Parasiten wo sie krabbeln und innehalten hinterlassen. Selbst verstorbene Angehörige werden einfach links liegengelassen und modern vor sich hin. Wen interessiert´s? Wo kein Kläger ist, ist kein Beklagter.

Ganze Landstriche veröden, Exkremente verseuchen die Böden. Unter dem Deckmantel der robusten Hornhaut versickert so mancher üble Mistcocktail im osmotischen Untergrund. Letztendlich geht es dabei lediglich um die rücksichtslose Verstoffwechslung des allerletzten unberührten Paradieses ,das übriggebliebene Fünkchen Hoffnung versinkend im finstersten Morast der machthungrigen Rücksichtslosigkeit.

Als einzig sichtbares Zeichen mahnen allenfalls solitäre Moorleichen an ungeklärte Verbrechen. Sie zieren die Gipfel der Eisberge im Torfmoor.

Ansonsten trügt der schöne Schein – paradiesische Wälder und Auen – wer würde dabei schon an geplagte Opfer denken, an aufgekratzte Jammertäler und blutgetränkte Schneisen?

Der Tanz der Vampyre ist ein Event der mondlosen Nächte - die Reue kommt, wenn überhaupt, dann immer erst hinterher.

 

 

 

Immunsystem

 

Möglichkeiten der Selbstheilung

 

 

Der Körper hilft sich selbst“. In Wirklichkeit klappt das höchstens bei funktionierender Unterstützung aus der I(mmun)-Cloud im Body-Resilienzraum.

Ungesehen machen sich von hier aus Millionen von Kleinstlebewesen an die Aufrechterhaltung bzw. Wiederherstellung des physiologischen Gleichgewichts unseres Organismus.

Aber Vorsicht! Der Gegner schläft nicht! Keineswegs nur Pantoffeltierchen wandern durch die Lücken in der Abwehr.

Sieg oder Niederlage – der Ball ist rund und ein Spiel dauert.. ..wer weiss  schon wie lange?

 

 

Immunsystem, 31.05.2018
Ulcus Cruris, 26.05.2018
Appetit, 15.05.2018

 

Chromosomenansätze

 

 

Der wasserreichste Fluß der Erde als exakte Trennungslinie.

Sanftmut, Agression oder hibbelige Übersprungssexualität - drei von ihrer Mentalität her völlig verschiedene Arten von Menschenaffen entwickelten sich im Kongobecken in unfreiwilliger, bzw. zufälliger Isolationslage.

 

Was den Genpool betrifft, besitzt zwar Unserer (Homo Sapiens als Krone der ErschAffenen) mit dem der fröhlichen Dauerpopper am meisten Übereinstimmung, jedoch darf keinesfalls übersehen werden, daß die evolutionäre Abspaltung lange VOR der Herausbildung heutiger Menschenaffen stattfand. Daß also sämtliche charakterlichen Möglichkeiten in den prähistorischen Urgenen bereits angelegt waren.

 

Deshalb: von der Antike bis zur Gegenwart , explosive Kreativität gehört irgendwie zu unserem Erbgut.

„Ode to a nightingale“ oder Dreissigjähriger Krieg? 

Warum nur entscheidet man sich jeden Tag wieder gegen eine friedliche Existenz?

Oder: "Was kann Gewalt?" , wie Viola fragen würde.

 

Und vor allem: welche Ursache könnte sie haben?

 

Möglicherweise liegt der Fehler im  Letalfaktor  der altruistischen Desoxyribonukleinsäuresequenz als Folge einer ziemlich rezessiven Infektion mit Chromothripsis auf Gen 3,141592653589... oder vielleicht auch 1,61803...  .  Dieser bereits in vereinzelten Gletschermumien nachgewiesene latente Entzündungsherd führt hypothetisch zu überhöhter Gewaltbereitschaft, sowie Selbst- und Fremdgefährdung .

 

Therapievorschlag: Genschere

 

VASCULÄRES TRAUMA   (Infarkt)

 

 

Am Scheideweg der guten Hoffnung

 

Kategorie I: akute Hirndurchblutungsstörung / Apoplex

 

Supergau im Rechenzentrum - Ursache für  Vieles

 

 

Definition: Regionale Strömungsinsuffizienz führt zum Absterben kleinerer oder grösserer Lösungswege  bzw defizitärer Hirnleistung im komplexeren Umfang.

 

Nervenstränge auf verschiedenen Seewegen sterben  in Folge wachsender Gefässblockaden ab ,so dass es im neuronalen Restgewebe zu Kompensationsprozessen mit  einseitiger gut- oder bösartiger Hirnschwellung kommen kann. Noch nicht verifizierte Theorien namhafter Hirnforscher weisen auf einen völlig neuartigen Ansatz hin: Könnte das solcherartige Aufblasen ganzer unterbelichteter Areale die eigentliche Ursache sein für das Phänomen des geistigen Scheinriesentums  (vlg. auch : Gernegrosssyndrom ), dessen leitsymptomatisch progressive  ödematöse Schwellung im  weiteren Verlauf zu engstirniger Hirnwassersucht führt, bei der, sollte es nicht zur sofortigen Einleitung von Gegenmaßnahmen kommen, mit irreversiblem geistigen Verfall bis hin zum kompletten Absterben der vernunftgebenden Grosshirnabschnitte zu rechnen ist?

Der Post mortem erst in der Autopsie sichtbare Hydrocephalus (Wasserkopf) jedenfalls zeigt das überhebliche, teilweise ins Unermessliche gewucherte Windungsgewebe neben  winzigen Resten schöngeistiger Nekrosen.

 

Was war passiert?

 

So viel steht fest: auf der hämoglobalen Circleline überließen  sich vormals kleine muntere Fliesspartikel der angenehmen Verheißung des Trägheitsgesetzes, um sich an unpassender Stelle zur Ruhe zu setzen. Auch mag eine ursächliche oder anschliessende Perforation des Muttergewebes dieses Geschehen auf agressive Weise  beschleunigt zu  haben.

 

Weiterhin gibt es Hinweise in der Lehre moderner philosophischer Lakoniker ,die besagen,  dass es im  Zentrum des neuphilologischen Neokortex, und hier ganz besonders an der Schnittstelle  zwischen  gesundem Menschenverstand und  der Abteilung "logisches Denkvermögen", bei oben beschriebener  zerebraler  Phimosis zu krankheitsbedingter Unterversorgung und letztendlich Kappung sämtlicher aufklärungsbedingter Intelligenz kommen könnte .Will sagen:

Einfältige sowie blöde Meinungen und Denkmuster kommen ungebremst zur Verlautbarung.

Als Beispiel sei hier Besserwisserei und  Schwarz - Weiß - Denken zum Nachteil jeglicher lebendigen Vielfalt angeführt.

 

 

Der Mauerläufer indes teilt das Schicksal aller Insektenfresser aufgrund eines anderen Infarkts.

10.03.2018

 

 

Anoxybiotische Lebenszeichen im 22. Jahrhundert

 

Im Nachklang klimakatastrophaler Evolutionsbereinigung sowie anderweitiger Vergiftungsprozesse läßt eine Meldung aus der Forschungsabteilung der organisch-chemischen Fakultät des Hypocampus postklimax im Kings College / Restlondon am 8. März 2123 die stark ausgedünnte Fachwelt aufhorchen: Im extremst kontaminierten Matsch aus einer Probebohrung tausend Meter unterhalb der dritten Siedlungsschicht einer plastikmüllherstellenden Petrochemiefabrik aus dem zwanzigsten Jahrhundert wurden bei Ausgrabungen völlig neuartige Organismen entdeckt, solcherart, die ihren Stoffwechsel komplett auf lebensfremde und -feindliche chemische Verbindungen umzustellen vermochten.

Leben ohne Sauerstoff – dafür mit CO, SO2, polychlorierten Diphenylen, Phallatoxinen, Monomethylhydrazin, Atzepatzetylmenthol , DDT, Strychnin oder Arsen... - erstrebenswert oder beängstigend? Für die neu entdeckten Spezies Fertilis Elephantiasis, Homo Kannibalis Miniatürlich, Iphigenie in Auris, Papilio Formosa Gregorianis und andere keine Frage.

 

Anfangsphase (Chaos/Ursuppe) wird irgendwas im Zusammenhang mit zukünftigen Lebensformen... )
4.3.2018
"Tag", 28.02.2018
Hübsche Kinderzeichnung von Viola. Leider habe ich vergessen, das Datum dazuzuschreiben.
Nacht 5.2.2018