Sonntag, 22. Januar 2017 - 13:49 Uhr

Nacht

In der Nacht reduziert sich  alles auf  den stummen Schrei. Die Gespenster tanzen lautlos .

Keine  Ablenkung.  Möglich ist nur Tiefschlaf oder  sofortiges  Aufwachen  in  posttraumatische Realität. Kein  Traum, kein Halbschlaf , mit Glück 4 bis 5 Stunden Schlaf. Erleichterung bringt lediglich das Beenden der "Nachtruhe"  und die  Erweckung des kreativen Phönix aus der Asche .  Komprimmierte Lebenskraft nach  maximalem  Absturz.


Tags: Nacht 

323 Views

0 Kommentare

Samstag, 21. Januar 2017 - 16:38 Uhr

Gesellschaftliche Wertschätzung

Gesellschaftliche Nichtwertschätzung (Entgelt  und soziale Anerkennung in der Abwärtsspirale) führt dazu, daß kaum noch geeignete Jugendliche oder Erwachsene aus heimischer Erzeugung den Entschluß fassen, eine Altenpflegeausbildung zu machen.

Deshalb hat sich für zwei Tage N. aus Bosnien als Gast in unserem Zuhause eingefunden als Nachfolgerin für T.(Hotelfachauszubildende aus Ungarn), die mittlerweile eine eigene Wohnung gefunden hat.

N. ist eine nette, gut erzogene, fast möchte man sagen katholische, wenn wir nicht wüßten, daß sie Muslimin ist, motivierte junge Frau, die sich den anstrengenden Beruf zu eigen machen will.


Tags: Altenpflegeausbildung 

353 Views

0 Kommentare

Freitag, 20. Januar 2017 - 18:48 Uhr

feierliche Inauguration Donald Trumps

Vielleicht fällt der Menschheit mal was besseres ein, als Demokratie.

Vielleicht hören sie (die Menschen) irgendwann auf, ihren selbstgewählten Untergang zu bejubeln.

 

memorial-tabernakel-chor-4


Tags: US Präsidentschaft Untergang der Menschheit Inauguration Donald Trump 

338 Views

0 Kommentare

Mittwoch, 4. Januar 2017 - 07:40 Uhr

Märtyrerin

Es ist mir leider nicht möglich, an diesem Tag irgendwelche schönen Worte zu finden.

 

Der kleine Prinz ist ein nettes Buch und die Erde ist eine Scheibe. Für mich zählt Erlebtes gemäß physikalischer Gesetze. Was ist das ist. Die Tatsachen sagen mir:

 

Dieses kleine 45 Kg schwere Persönchen, 17 Jahre alt (am 22. August würde sie schon 20!), aber innerlich noch ein Kind ist nicht mehr auf dieser Welt die ich mit meinen fünf Sinnen erfassen kann, denn es ist keine Kommunikation mit ihr mehr möglich.

 

Schöne Worte könnten vertrösten auf ein malerisches Paradies und ein glückseliges Zeitalter in der Zukunft. In postreligiösen Zeiten macht mir da allerdings mein rationale Denken einen Strich durch die Rechnung.

 

Was bleibt?

 

Irrsinniger Schmerz und Trauer über einen Verlust, den niemand ausgleichen kann.

 

Es gibt nichts schlimmeres als einseitige Liebe.

 

Und noch was:

Eigentlich muß Isabel als Märtyrerin bezeichnet werden, denn es gab Befürchtungen um einen Amoklauf von dem wir leider erst erfahren haben, als alles schon zu spät war. Insofern hat sie indirekt und ohne es zu wissen vielleicht anderen Menschen das Leben gerettet.

 

 


Tags: Märtyrerin Isabel Jakob 

423 Views

0 Kommentare

Dienstag, 3. Januar 2017 - 09:49 Uhr

Jahrestag Nummer zwei

Das Problem ist nicht, daß es hier in Deutschland zu viele Ausländer oder Flüchtlinge gibt, sondern das Problem ist, daß sich überall auf der Welt immer mehr selbstermächtigte, narzistische Idioten tummeln, deren kranke Gedankenverknotungen entweder unerkannt wuchern, oder die aus anderen Gründen nicht zu stoppen sind.

 

todesanzeige-1

 

 


Tags: 3. Januar 2015, 10.00 Uhr Narzistische Idioten Isabel Jakob 

330 Views

0 Kommentare

Blogarchiv